MKG – Ihr Gesicht in versierten Händen

Die Ausbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie setzt nicht nur ein abgeschlossenes Studium der Human- als auch der Zahnmedizin voraus, sondern auch eine Weiterbildungszeit von mindestens fünf Jahren.

Diese ganzheitliche Spezialisierung ist die Grundlage für ein umfangreiches Verständnis als auch eine fachgerechte medizinische Behandlung. Schließlich gehören Gesicht und Kiefer anatomisch sowie funktionell zu den komplexesten Teilen des menschlichen Körpers.

Wenn es um operative Eingriffe im Gesicht eines Menschen geht, ist eine zusätzliche Qualifizierung der MKG-Chirurgen erforderlich. Die Sonderausbildung für plastisch-rekonstruktive Operationen fokussiert die funktionelle (dazu gehören Kauen, Schlucken und Sprechen) und ästhetische Fürsorge bzw. Rehabilitation des Patienten. So wird nicht nur eine umfassende medizinische Betreuung sichergestellt, sondern auch die Basis einer vertrauensvollen Arzt-Patienten-Beziehung geschaffen.

Mehr Informationen zur ästhetischen Gesichtschirurgie erhalten Sie hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.